Aktion Heugabel – Fest geht in die Verlängerung

Aktion Heugabel – Landwirte feiern ihre HelferInnen in Frastanz
21. November 2018

Aktion Heugabel – Fest geht in die Verlängerung

Landwirte feiern ihre HelferInnen in Bludesch

Am Freitag, 30.11. ging das bereits traditionelle Heugabelfest in die Verlängerung. Nach dem Fest am 16.11.in Frastanz wurden nun auch in Bludesch die freiwilligen HelferInnen gefeiert, die den insgesamt 23 aktiven Heugabel-Landwirten auch heuer wieder bei der Bewirtschaftung von wertvollen Flächen im Walgau geholfen haben.

Mit der Aktion Heugabel gelingt der Brückenschlag zwischen Landwirtschaft und Naturschutz. So werden bei dieser Aktion seit über 20 Jahren ökologisch höchst wertvolle Flächen in einer einmaligen Zusammenarbeit von Bäuerinnen und Bauern mit der Bevölkerung gepflegt. So haben in der Saison 2018 über 300 HelferInnen knappe 800 Halbtage auf den Wiesen und Feldern verbracht.

„Die vielen kleinräumigen Biotope im Walgau können nur durch fachgerechte Bewirtschaftung erhalten bleiben. Diese lässt aber oft maschinellen Einsatz nur eingeschränkt zu“, würdigt LR Christian Gantner die Arbeit der Landwirte beim Fest in Bludesch. LR Johannes Rauch ergänzt: „Genau diese Flächen bieten vielen selten gewordenen Tieren und Pflanzen einen perfekten Lebensraum und sind mehr als erhaltenswert.

Auch heuer durften sich die HelferInnen nicht nur über ein reich gedecktes Buffet, sondern auch über zahlreiche Tombolapreise freuen. In Frastanz sponsern traditionell verschiedene Betriebe im Ort die tollen Preise und die Freiwilligen von den Südhängen bekamen als Dank für ihren Einsatz verschiedene regionale Produkte, die alle von den Heugabel-Landwirten selbst produziert werden.

Der heißbegehrte Hauptpreis, ein Mountainbike, gesponsert von Radsport Bachmann in Bürs und der Walgau Wiesen Wunder Welt ging heuer an Pierre Egger und Paul Nigsch.