Aktion Heugabel: Ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt der Artevielfalt

Jahresrückblick der Freiraumstelle Im Walgau
20. Dezember 2021

Aktion Heugabel: Ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt der Artevielfalt


Mit Ende des Jahres ist es Zeit „Danke!“ zu sagen. Danke an die vielen Landwirtinnen und Landwirte, die nicht nur unsere Lebensmittelversorgung sichern, sondern mit ihrer Arbeit auf den Walgauer Büheln auch einen wichtigen Beitrag für den Naturschutz leisten. Danke auch den freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne die diese anstrengende und schweißtreibende Arbeit nicht möglich wäre.
Im Rahmen der Aktion Heugabel wurden im Sommer gemeinsam viele Mager- und Streuewiesen gemäht, gerecht, das Heu zusammengetragen und abtransportiert. Nur mit der jährlichen Bewirtschaftung können diese artenreichen Lebensräume vor dem Verbuschen und Zuwachsen bewahrt werden. Denn wird die Mahd erst einmal eingestellt, kommen bereits nach kurzer Zeit Sträucher und Gehölze auf. Die oft steilen Hänge können teils nur von Hand gemäht werden, weshalb die Landwirte um jede Unterstützung froh sind. Im Gegensatz dazu bekommen die Helfer Einblicke in die Tätigkeiten der Landwirte. Und als kleines Extra wurden vergangene Woche kleine Dankeschön-Geschenkle ausgeteilt.
Die Aktion Heugabel wurde bereits 1995 ins Leben gerufen und ist seit einigen Jahren bei der Regio Im Walgau angesiedelt. Sie gilt als Brückenschlag zwischen Naturschutz und Landwirtschaft und ist in dieser Form einzigartig in Vorarlberg.


Möchtest du nächsten Sommer auch einmal live dabei sein und selber zur Heugabel greifen? Dann melde dich bei Marina Fischer unter walgau-wunder@imwalgau.at. Weitere Infos unter www.walgau-wunder.at/aktion-heugabel