Im Reich der Pilze – FORTGESCHRITTENE (E) – !AUSGEBUCHT!

Vielfaltertag im Frastanzer Ried
10. Juli 2020
Im Reich der Pilze – Anfänger (E) !AUSGEBUCHT!
11. September 2020

Im Reich der Pilze – FORTGESCHRITTENE (E) – !AUSGEBUCHT!

Uschi Österle

Datum/Zeit
03/10/2020
8:45 - 12:00

Aufgrund von Covid-19 Bestimmungen ist eine Anmeldung zur Veranstaltung zwingend erforderlich. Gegebenenfalls kann es kurzfristig zu Änderungen oder Absagen kommen. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.walgau-wunder.at

— Für diese Veranstaltung sind leider keine Plätze mehr frei. —

 

Unter der fachkundigen Leitung von Uschi Österle haben Sie die Möglichkeit bei der Exkursion am Samstag, 3. Oktober 2020 Pilze näher kennen zu lernen.

Es werden einzelne Pilze aufgesammelt, um diese zu besprechen und zu kennenzulernen – vor allem Speisepilze und ihre giftigen oder ungenießbaren Doppelgänger. Dazu gibt es praktische Tipps zum Sammeln, Verwerten und Konservieren. Auch Maßnahmen bei Verdacht auf Vergiftung werden besprochen.

Für die Exkursion sind ca. 2 Std. sowie für den theoretischen Teil 1 Std. einzuplanen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich (beschränkte Teilnehmerzahl), die Teilnahme ist kostenlos. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt. Das Exkursionsgebiet ist ohne besondere Anforderungen, gutes Schuhwerk wird jedoch empfohlen.

Angesprochen sind alle, die die Vielfalt der Natur in Vorarlberg und unsere besonderen Naturschätze, wie z. B. die Pilze und ihre wichtigen Funktionen im Naturkreislauf näher kennenlernen möchten! Diese Exkursion richtet sich speziell an Personen mit Vorkenntnissen.

Anmeldung unter walgau-wunder@imwalgau.at

Eventuell einen Korb, Stoff- oder Papiertasche mitbringen

 

Uschi Österle, wohnhaft in Göfis

Obfrau Pilzkundlicher Verein Vorarlberg
Stellvertreterin der ARGE Pilzberater Linz
Pilzberater-Ausbildung seit 12 Jahren, mit laufender Fort- und Weiterbildung
Kenntnisse im Mikroskopieren von Pilzen, private Sammlung von Exsikkaten
Kartierungen für die Österr. Mykologische Gesellschaft (Uni Wien) und Inatura Dornbirn